Kennt ihr Mompiche? Kennt fast keiner.😊

Muisne_Fotor

Mompiche ist ein kleines Fischerdorf in Ecuador. Gelegen, an einem wunderschönen, naturbelassenen Strand. Internet ist rar (genau mein Ding 😝), die Leute entspannt, Nachts gibt es keine Laternen, aus den Bars tönt Reggae Musik und der Strom fällt täglich mehrmals aus. Heißes Wasser ist selten bis gar nicht vorhanden und die meisten Hunde, die man dort sieht, sind Streuner. Der Ort an dem ich bisher am besten abschalten konnte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wirklich runterkommen und einfach nur die Seele baumeln lassen. Mein Schwiegervater ist vor etwa 7 Jahren nach Ecuador ausgewandert und er, seine Frau und dessen Sohn, haben sich nach kürzester Zeit entschieden, in Mompiche zu bleiben.Es gibt Ebbe und Flut. Ein absolutes Naturschauspiel… Das Bild oben zeig Mompiche’s überfluteten Dorfkern, nach dem das Meer wieder abgeebbt war. Das Meer hat in den letzten Jahren schon so einiges kaputt gemacht.

IMG_4566

Man kommt von deren Haus auch nicht in den Dorfkern, wenn gerade Flut ist. Also ist man immer abhängig vom Meer… Trotzdem kommen sie eigentlich gut zurecht. In ein paar Monaten wollen sie umziehen. In ein anderes Dorf, das aber näher an einer Großstadt gelegen ist. Mein Mann, der es dort noch mehr liebt als ich, und ich wollen unbedingt nochmals hin bevor sie wegziehen.

IMG_4536

Aber mit Baby? Der Flug ist lang. Man fliegt über Amsterdam oder Madrid. Der Hauptflug dauert etwa 12 Stunden. Ab Quito fährt man dann etwa 6 Stunden mit dem Auto bis nach Mompiche. Das wäre zwar mega anstrengend, aber mein Sohn schläft irgendwann auch einfach in meinem Arm ein, also ließe sich das schon irgendwie machen. Mein Problem ist eigentlich eher: wie ihn vor den Moskitos schützen, wenn man in dem Alter noch keinen Mückenschutz benutzen soll, und auch sehr unangenehm, Sandflöhe! Er wird bald krabbeln, wird ihn das stören, wenn die ihn mal piksen? Ich meine dort gibt es ja auch Kinder oder? In zwei Wochen wird Arell wieder geimpft, und dann werden wir die Ärztin fragen, was sie davon hält Ich hoffe sehr, das sie sagt: „Ach alles gaaaarkein problem.“Impfen ist für mich ja wirklich das schlimmste 😓. Zu sehen, wie mein Sohn da leidet ist schon sehr schwer auszuhalten. Ein so kontroverses Thema und auch wir haben uns viel damit beschäftigt. Impfen? Ja oder nein? Wann? Was? Ich wollte ihn eigentlich erst impfen lassen, wenn ich nicht mehr stille, also ungefähr jetzt, mit 6 Monaten. Aber dann sollten wir umziehen, und die Vorstellung im Flugzeug und am Flughafen mit so vielen Menschen eng auf einander zu sein, ließ mich dann zweifeln. Ebenso war ich mir nicht sicher, wie schnell ich hier einen guten Kinderarzt finde und so dachte ich, na dann lass ich es eben doch schon jetzt machen. Also mit 4 Monaten. Der Arzt, zu dem wir gingen, weil unsere eigentliche Ärztin keine Termine hatte, war schon völlig entsetzt das wir ihn ERST mit 4 Monaten impfen lassen. Also man kann es auch übertreiben. Ich bin für das Impfen, aber ich finde 6 Wochen und auch 8 Wochen einfach viel zu früh. Wie gesagt, am liebsten hätte ich mein Baby erst jetzt impfen lassen. So ein kleiner Körper braucht doch einbisschen Zeit um sich zu entwickeln, um so einer Chemiebombe dann auch stand halten zu können. Ich bin ja ziemlich rechtzeitig zur Masern-Epidemie weg gezogen. Und ehrlich, mir tut das leid, dass da so viele Mamis Zuhause saßen und Angst um ihre Säuglinge hatten.

IMG_1510

Impfen ja, aber gerne etwas später. Das ist meine persönliche Meinung. Was bei uns gut hilft, ist die Impfung mit homöopathischen Mitteln zu begleiten. Eine erfahrene Heilpraktikerin kann da sehr gut helfen. Ob man dran glaubt ist jedem selbst überlassen, bei uns hilft es jedenfalls und es mal auszuprobieren schadet niemandem. Ich warte mit der nächsten Impfung, bis Arell aus seinem Wachstumsschub raus ist.

Unbenannt 

 Er ist grad wirklich launisch. Das stetige lachen ist zu kürzeren Grins-etappen geworden, dafür quengelt und kreischt er (Sopran) nonstop 😫. Dieses Kreischen macht uns verrückt. Es ist wirklich ein sehr hoher Ton und er macht es grad ständig. Vielleicht hat er seine Stimme einfach entdeckt und das lässt wieder nach, oder er schnallt schon, dass wir uns dann schneller zuwenden und tut es deshalb. Es ist aber auch einfach so schlecht zu ertragen. Also hoffentlich lässt das bald nach…Und schlafen möchte er am liebsten überhaupt nicht. Rum drehen und Finger bewundern, Nuckel rausziehen und allein wieder reinstecken, reden und noch mehr rumgedrehe sind da viel spannender. Wir werden also gut auf Trapp gehalten, brauchen jetzt dringend ein Laufgitter und sind Nachts wieder öfter wach als uns lieb ist. Da ist dann Sport auch irgendwie anstrengend, wenn man so Müde ist 😴. Ich habe einen Personaltrainer. 3x die Woche. Mega hart und absoluter Luxus. Denn allein diese Motivation aufzubringen, die man braucht um sich wirklich, wirklich sein Allerwertesten aufzureissen, ist mit einem Trainer schneller erreicht als allein. Ich war ja immer sehr schlank. 58 kg war das höchste Gewicht in meinem ganzen Leben. Normalerweise 55 kg auf 1,71 cm. Bis zu meiner Schwangerschaft😔. Ich habe von Anfang an zugenommen, stetig und langsam. Im 8 Monat bin ich dann richtig aufgegangen. Ich bin förmlich explodiert. Ich wurde immer fetter, und frustrierter gleich mit.

IMG_0120_Fotor_Collage_Fotor

Ja ich hab auch mal was blödes gegessen, aber ich hatte keine Fressattacken oder ähnliches. ich habe einfach regelmäßiger gegessen, Frühstück, Mittag, Abendessen. Vielleicht war das schon der Auslöser?! Jedenfalls hatte ich 3 Tage vor der Entbindung ein Spitzengewicht von 82 Kg!!!!!! ich habe also 27 kg zugenommen!!!!!!

n5040ddbed099d_Fotor

Ich war sowas von enttäuscht und gefrustet und ich bin es immer noch. Nicht mehr so sehr wie anfangs, aber 13 kg fehlen eben noch bis zum Ausgangsgewicht. Seit letztem Monat stille ich nicht mehr und seit dem habe ich schon 2 Kg verloren. Ich bin also zuversichtlich, dass es jetzt etwas schneller geht. Es kommt 9 Monate und geht 9 Monate ja, ja, ja mir dauert das einfach viel zu lange. Schon ein paar Tage nach der Entbindung meinte ich zu meinem Mann, dass ich am liebsten sofort etwas unternehmen möchte. Aber im Wochenbett soll man sich ausruhen und regenerieren und sich seinem Baby zuwenden, und mein Baby brauchte sehr viel Zuwendung Er ließ sich die ersten 2 Monate nicht einmal ablegen, wir haben ihn rund um die Uhr getragen. Somit fing ich erst 6 Wochen später mit der Rückbildung an. Ich sehe natürlich das mein Körper sich stetig zurück entwickelt aber wieso dauert das bloß so lange?? Deprimierend. Welche Rolle meine Ernährung dabei spielt habe ich noch nicht rausgefunden. Es gab Tage, da habe ich Kohlenhydrate gegessen und hatte in der nächsten Woche trotzdem 1 kg weniger und dann gab es Wochen in denen ich Low Carb aß und nichts abnahm. Der Körper wählt einfach sein eigenes Tempo. So ein Penner. Einziger und größter Vorteil, ich hab ein zuckersüßes Kind und das ist so toll, dass es alle Komplexe überschattet. Aber da sind sie trotzdem, und da heißt es einfach weiter dran arbeiten und mich von meinem Trainer drillen lassen. Aber wie mein Körper war, wird er wohl nie wieder werden. Das ist die Wahrheit. Kein Körper, der solch eine Anstrengung und Arbeit geleistet hat, wird jemals wieder so werden wie vorher. Dafür haben wir ein Wunder vollbracht, ein Kind geboren, das jetzt ein Leben hat. Und es ist unbeschreiblich, wenn man das erste Mal in das Gesicht seines Babys guckt und weiß „das hast du vollbracht“.

IMG_1509

Jede Narbe steht für dieses Ereignis und auch wenn ich nicht mehr die die Hotte Lotte bin 😝 So bin ich jetzt eine ansehnliche Mama. Aber aufgeben tue ich nicht. Ich werde noch 13 Kg abnehmen und dann ist MILS (Mother i like to see) Alarm 😂😝!!! 💪💪💪

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s