In Erinnerungen schwelgen… Heute war so ein Tag, an dem mir ständig Situationen und Menschen aus meiner Vergangenheit eingefallen sind. Ich bin 28 Jahre alt. Da hat man ein bisschen was erlebt , auch wenn noch viele Jahre folgen (hoffentlich).Die goldenen Zwanziger sind fast vollendet… Ich erinnere mich an meine engsten Freundinnen aus der Kindheit und Jugend… Wenn wir im Wedding auf der Straße Gummitwist spielten, Wassereis essend Rollerblades gefahren sind, Wasserbomben aus dem Fenster warfen oder mit einem Ghettoblaster neue Tänze ausprobierten… Später dann, die heimlichen Zigaretten,die wir auf einem Hinterhof in unserer Straße versteckten, die Jungs in die wir verknallt waren und die „anderen Mädchen“ die wir nicht mochten… Der erste Freund, die erste große Liebe,Die erste Wohnung,der erste Urlaub ohne Eltern, Die Seelenverwandten und die Feinde seit je her, all das liegt hinter mir…… An viele von ihnen musste ich heute denken und egal an wen ich denke, ich hege gegen niemanden einen Groll.

IMG_1962

Ich glaube jeder Mensch hatte die 100%- ige Berechtigung da zu sein und selbst jene die mir weh taten, meist ungewollt, waren wertvoll. Sie haben mich Dinge gelehrt, mir meine eigenen Grenzen gezeigt, mich ein Stück nach vorn getragen. Ich empfinde für viele von ihnen Dankbarkeit. Für lustige und unvergessliche Momente, für Dramen, wie auf der Kinoleinwand, für tiefe Gespräche und für die Zuneigung ,egal wie lang sie hielt. Wenn es sie alle nicht gegeben hätte, wäre ich heute eine Andere. Man kann nicht mit jedem den Kontakt aufrecht erhalten, die Freundschaft dauerhaft pflegen und ja, auch die freundschaftlichen Gefühle sind nicht immer für jeden gleichbleibend. Aber zu wissen, was man geteilt hat und was einen verbunden hat, ist für mich kostbar. Allein ,dass ich heute noch Geschichten von damals erzähle und darüber lache als wäre es erst gestern passiert, gibt mir viel. Also an alle, die mich irgendwo in meiner Vergangenheit begleitet haben, danke für alles Gute, das ihr mir auf meinem Weg mitgegeben habt, wie das nicht so gute, das mich gelehrt hat , was meine Vorstellungen und Prinzipien sind.

IMG_1967

Heutzutage, habe ich einen kleinen Kreis an Freunden ,obwohl ich viele Menschen kenne. Ich habe aber irgendwann festgestellt, dass ich mich nicht um soviele Menschen kümmern kann. Ich habe nur begrenzt Energie zur Verfügung und die gilt es einzuteilen. Seit ich ein Kind habe, hat sich das nochmals verstärkt, ich möchte eben nur dort Energie aufwenden, wo ich auch weiss, dass es Sinn macht. Jeder hat seine Fehler und Macken, jeder hat Seiten, die schwierig sind und jeder muss für sich wissen in wieweit er mit den Macken des anderen zurecht kommt. Ich bin auch eine komplizierte Person. Oder so „einfach“ das es schwierig ist. Ich bin direkt, und manchmal trete ich damit in Fettnäpfchen, die mir im ersten Moment gar nicht bewusst sind , manchmal aber wollen die Leute auch einfach keine ehrlich Meinung hören. Bei mir weiss man immer woran man ist und ich muss auch immer wissen woran ich bin. Sonst kriege ich Kopfschmerzen vom vielen Grübeln. Das ist sehr belastend und ich habe noch nicht herausgefunden wie ich das abstellen kann. Seit Arell da ist, haben sich meine Prioritäten natürlich auch verschoben. Ich bin wesentlich entspannter, weil am Ende meine Familie doch das Wichtigste ist. Trotzdem, ich möchte nichts verschwenden, dafür ist mir meine Zeit zu kostbar. Freunde hier zu haben ist für mich Qualitätszeit. Die Zeit ist meist kurz und deshalb intensiv. Es gibt Gespräche die ehrlich sind und ohne Angst, dass etwas missverstanden wird. Esra ist gestern früh wieder nach Berlin geflogen und ich freu mich jetzt schon wenn sie nächsten Monat mit ihrem Mann wieder bei uns ist. Esra hat ja noch kein Kind das ist oftmals schwierig , wenn die eine ein Kind bekommt und die andere noch relativ unabhängig ist. Aber ich stelle mir jetzt schon vor, wie die Kinder all meiner Freunde, und meine, später miteinander spielen. Wie wir grillen und dann auf Elefanten in den Sonnenuntergang reiten 😋 Ja, so ungefähr…Na hoffentlich mögen sich die Kinder auch alle, sonst ist meine Vorstellung ja mal sowas von hin😄. Es kommt ja eh immer anders als man denkt, aber wer weiß möglicherweise wird das eines Tages genauso sein, bis auf die Elefanten vielleicht. Arell wird mit Sicherheit ein sehr geselliges Kind. Er grinst wirklich jeden an und hat bis jetzt nur sehr sehr kurze Fremdelphasen gehabt. Bis jetzt. Denn nun beginnt das Zahnen und mein kleiner Löwe tut mir wirklich leid. Der Sprung scheint auch noch nicht vorbei zu sein, und trotz dessen das er launisch und quengelig ist, kann er jedem zwischendurch ein wunderschönes Lächeln schenken. Wie kann ich ihm am besten helfen? 😔 Ich versuche ihn abzulenken, viel mit ihm zu spielen. Natürlich hat er einen Beißring und ab und an schmiere ich ihm Dentinox auf die Kauleisten. Aber mein armes Baby quält sich trotzdem ganz schön rum. Also hoffe ich nur, dass es nicht all zu lang anhält.

IMG_1914_Fotor watermark

Vorgestern war zum zweiten Mal die Babysitterin hier und weil es dieselbe war wie letztes Mal, war ich wirklich entspannt. Esra und ich waren, wie soll es anders sein, shoppen. Und ich passe tatsächlich seit neustem in eine 38. Yeeeaaahhh 🎉… ist jetzt noch nicht top, aber ich komme der Sache mit dem Ausgangsgewicht näher. Wir haben es grad noch so geschafft zu essen, da waren die 5 Stunden auch schon wieder um.

IMG_1961_Fotor watermark

Aber die Freude meinerseits Arell nach diesen Stunden wiederzusehen ist um einiges größer als die Freude über irgendeine Stunde ohne ihn, auch wenn ich die Auszeiten brauche. Und wie Esra und ich so gequatscht haben, erfuhr ich wieder von der ein oder anderen die ein Kind bekommt. Sind eigentlich grad alle Frauen dieser Welt schwanger? Wie sagte meine Freundin Dani so schön: „Der Winter in Berlin war hart, da haben alle eben *piep*.“ 😂 Jede Woche eine weitere, die schwanger ist und ich frage mich ob es nun am Winter oder einfach an unserem Alter liegt?! Ich nehme mal an, das ist der Startschuss zum echten, wirklichen Älter werden. Wenn alle um dich herum heiraten, Kinder kriegen, feste Jobs haben und nur noch alle paar Monate mal ausgehen, weißt Du, Du bist jetzt bald eben keine goldene 2 irgendwas mehr , sonder ne blassrosa 3 irgendwas.

IMG_1966

Naja, ich hab ja noch anderthalb Jahre Zeit bis ich mich der 3 vorne dran beugen muss. Bis dahin genieße ich die 2 vorne und ,dass ich von all meinen Freunden die Jüngste bin. 😝😄

A

IMG_1920_Fotor watermark

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s